Zauber müssen genutzt werden – Trainingstipps

Tipp-Übung macht Meisterin und Meister!

Training bedeutet: durch tägliches Tun besser zu werden.

Da Du jeden Tag die Computertastatur benutzt, brauchst Du nur noch das Zehnfingersystem dabei anzuwenden.
Noch schneller kommst Du zu einer bequemen und sehr guten Schreibleistung, wenn Du gezielt trainierst. Am Wichtigsten ist es, fehlerfrei zu schreiben, denn damit sparst Du Dir die Zeit für die Fehlerkorrektur. Erst wenn Du fehlerfrei schreiben kannst, beginnt das Geschwindigkeitstraining.

Grundsätzliches für das Schreibtraining mit der Computer-Tastatur:

Abschreiben ist leichter für Dein Gehirn, denn zu erst muss es sich ganz darauf konzentrieren, den Griff des Fingers auf dem Weg zum Zeichen korrekt auszuführen. Je besser dies gelingt, desto flotter kannst du schreiben. Mach Dir dabei Spaß, zum Beispiel, in dem Du aus Deinem Lieblingsbuch abschreibst.

Stelle den zu tippenden Text senkrecht neben dem Monitor auf (oder nutze einen Blatthalter, der am Tisch oder Monitor-Gehäuse angebracht wird). So können die Augen entspannt den Text verfolgen und Du hast eine gesunde Körperhaltung.
In Deinem Kurs mit ritter magic typing hast Du hierüber Informationen erhalten und in Deinem Begleitheft zum Kurs kannst Du diese auf Seite 7 und 8 nachlesen.

Lasse den abzutippenden Text nicht aus den Augen , so

  • weisst Du immer welcher Text noch zu schreiben ist,
  • bleibst Du in der richtigen Zeile,
  • schreibst Du konzentriert und gleichmäßig
  • folgen deine Augen entspannt dem Text und werden so geschont.
Tastschreiben am Laptop - Arbeitsplatz
Zehnfingersystem am Laptop
Tastschreiben garantiert "blind"
Garantiert blind tippen, Quelle: STS

Schreibe unbedingt ohne auf die Tastatur zu schauen (blind): Decke die Hände mit einem Tuch ab, oder stell eine Pappe darüber (z. B. Stiefelkarton). Das steigert die Konzentration und verhindert garantiert, dass Du mal “schummelst”.

Der abzuschreibende Text steht entweder am Monitor, oder in gleicher Höhe daneben, so können die Augen entspannt den Text verfolgen und Du hast eine gesunde Körperhaltung.
In Deinem Kurs mit ritter magic typing hast Du hierüber Informationen erhalten und in Deinem Begleitheft zum Kurs kannst Du diese auf Seite 7 und 8 nachlesen.

Stelle Dir einen Zeitmesser mit Klingelzeichen (Jogging-Uhr, Eieruhr, Smartphone) auf 11 Minuten und starte in aller Ruhe Dein 10-Finger-Tipp-Training. So schreibst Du mindetens 10 Minuten, bis das Klingelzeichen das Tippen beendet.
Stelle die Uhr so hin, dass Du sie nicht sehen kannst oder decke die Uhr ab. So verhinderst Du, dass Du auf die Uhr schaust um zu sehen, wie lange Du noch tippen darfst. Konzentrier Dich ganz auf Deinen Text und das Tippen.

Eieruhr - Katze und Maus
Eieruhr, Quelle: DZT

Trainiere Deine Schreib-Sicherheit:

Schreibe mehrmals den gleichen Text, so gewinnst Du mehr Schreibsicherheit.
Sehr gut kannst Du hierfür die Schreibübungen in Deinem Heft nutzen (z. B. Seite 18, die unterste Tabelle: „Der Träger trägt Boote …“). Einfach dreimal oder öfter einen Satz untereinanderschreiben. So fallen Dir Fehler schnell auf.

Dir fällt eine Buchstabenfolge schwer?
Trainiere diese, indem Du mehrmals hintereinander die Buchstabenfolge tippst. Anschließend schreibe Worte mit diesen Buchstabenfolgen. und kombiniere diese Worte.

Ein Beispiel: Sytsem (statt System):
system system system System System System
Systemaufteilung Systemaufteilung Systemaufteilung Fingersystem Fingersystem Fingersystem
10 Fingersystem 10 Fingersystem 10 Fingersystem Systemparameter Systemparameter Systemparameter Zehnfingersystem Zehnfingersystem Zehnfingersystem
ritter magic typing, ein System mit dem man das 10-Fingersystem erlernen kann.

Während der Arbeit:
Schreibe Deinen Text ohne Fehler zu korrigieren. Für die Korrektur haben professionelle Textverarbeitungsprogramme Rechtschreibprüfungen, die wesentlich zuverlässiger den Text kontrollieren als wir das während der Erstellung tun können.
Wisse immer: Gleichmäßig schreiben und schnell und vor allem fehlerfrei – bringt Dich auf Leistung. Korrekturen unterbrechen den Schreibfluss – Du verlierst Zeit.

Tipps zum Training der Geschwindigkeit:

Schreibe mehrmals den gleichen Text für mindestens 5 Minuten und vergleiche, ob Du mit jedem Mal (fehlerfrei) mehr Text geschrieben hast.
Sehr gut kannst Du hierfür die Schreibübungen in Deinem Heft nutzen (z. B. Seite 30). Jede Zeile ist korrekt ausgezählt (Zeichenmenge). Die hintere Spalte zählt die Zeichenmengen je Zeile zusammen, und du zählst nur die Zeichen einer angefangenen Zeile dazu.

Wenn das Trömmelchen geht - Takt halten beim Tastschreiben
Quelle: pixabay, naknaknak, 30.6.2021

Achte auf Deinen Schreibrhythmus:
Gleichmäßig schreiben bringt Dich auf Leistung. Ähnlich wie beim Gehen hilft Dir der gleichmäßige Takt, Dein Tempo jederzeit zu steigern und zu reduzieren. Wenn Du nicht gleichmäßig die Füße voreinander setzt, dann humpelst Du. Dein Gehirn mag Rhythmus und hat es sich ersteinmal auf einen Takt eingestellt, wird es Dir helfen, das Tempo zu halten. Darum gibt es beim Militär Marschmusik und auf Segelschiffen und bei Feldarbeit Arbeitslieder. Du wirst feststellen, dass Du automatisch die richtigen Zeichen tippst und im Takt bleibst.
Korrigiere nichts, denn die Fehlerkorrektur unterbricht den Schreibfluss – Du verlierst Zeit.

Nutze auch die Erfahrung der Arbeiterlieder und mache Dir damit Spaß, dass Du nach Musik schreibst. Am Anfang muss es ein sehr langsames Lied sein (40 bis 70 Takte/Beats je Minute) oder Du nimmst bei schnelleren Titeln nur jeden zweiten/dritten Takt. In unserem YouTube-Kanal haben wir Musikstücke nach der Geschwindigkeit zusammengestellt – probier es mal aus.

Immer gilt:

  • Schreibe unbedingt ohne auf die Tastatur zu schauen (blind)
  • Sorge dafür, dass Du den Text bequem ablesen kannst.

Die Leistung bewerten

Zähle die getippte Zeichenmenge aus. Jedes Zeichen, dass mit der Umschalttaste (Shift) erstellt wird, zählt doppelt. Auch Leerzeichen, Absatzzeichen und Tabsprünge zählen. Tippfehler kosten 10 Zeichen Abzug.
Hast Du Dich in den letzten 5 Worten vor dem Klingelzeichen vertippt? Diese Fehler zählen nicht. Die Anschläge darfst Du komplett mitzählen.
Teile  die Anschlagsmenge durch 10 und Du hast Deine Minuten-Schreibleistung (danach fragen Arbeitgeber und Lehrer).

Profi-Schreibprogramme helfen Dir die Anschläge auszuzählen:
Text komplett markieren (schwärzen),
Microsoft®Word 2003 und früher: Menü: EXTRAS > Wörter zählen .
Word 2007 / 2010 /2013 : Multifunktionsleiste ”ÜBERPRÜFEN” > Gruppe “Dokumentprüfung” > das kleine Symbol mit ABC und 123 = “Wörter zählen”
OpenOffice/Writer: Menü EXTRAS > Wörter zählen
Mac-Word: Menü DATEI > Eigenschaften > Statistik
LibreOffice: Menü DATEI > Eigenschaften > Statistik

Quelle: pixabey, 20210630

Fehler sind der Beweis dafür, dass Du zu schnell schreibst.

Metronom, Quelle: pixabey, mojpe, 20210630

So verlangsamst Du Deine Geschwindigkeit

bis Du fehlerfrei schreiben kannst:

  • Schreibe einen Text für 10 Minuten
  • Zähle die Fehler aus
  • Berechne die Anschlagsmenge
  • Teile die Anschlagsmenge durch 10

Das ist Dein Schreibtempo.

Nun sorge dafür, dass Du 20 Anschläge langsamer schreibst (oder 30% langsamer – solltest Du schon schneller als 120 Anschlägen in der Minute schaffen). Das geht durch ein Metronom (Taktgeber) oder durch Musik.

Wie Du Deine Leistung genau bewerten kannst, liest Du auf der Seite 30 in Deinem Trainingsheft.

Und so steigerst Du Deine Geschwindigkeit:

Wenn Du fehlerlost schreiben kannst, stellst Du den Metronom immer 10 Anschläge schneller oder wählst ein etwas schnelleres Musikstück. Auch hier findest Du etliche Musikstücke in unserem YouTube-Kanal.

Tipps zur technischen Einstellung des Textverarbeitungsprogramms oder am Gerät (Computer, Laptop, Tastatur):

Professionelle Texterfassungsprogramme wie Microsoft(R) Word(TM), OpenOffice Writer und andere haben viele Funktionen, die helfen, Fehler zu entdecken oder automatisch zu korrigieren. Ein Touchpad (Mouse-Ersatz bei mobilen Computern) kann am Anfang beim Tippen sehr stören. Wie man sich gegen diese Helfer und Störungen “wehrt” erfährst Du auf unserer Technik-Seite.

Tastenmagier - Die Trainingssoftware für Zehnfingertechniker

Als Fusca hattest Du viele magische Wesen und Gegenstände, die Dir bei Deinen Abenteuern halfen. Auch Du hast einen Trainingspartner!
Auf der Webseite von ritter magic typing kannst du die Tipptrainingssoftware Der Tastenmagier® herunterladen. Direktzugang unter  www.tastenmagier.de
In Deinem Übungsheft, das Du im Kurs benutzt hast, steht auf der letzten Seite der Lizenzschlüssel für dein Programm.
Diese Software übernimmt die Zeitmessung, Auswertung der Schreibleistung und Fehlerbewertung für Dich und hat auch einen eigenen Taktgeber (Metronom), den Du für Dein Rhythmustraining nutzen kannst.

Willst Du diesen Text ausdrucken?
Markiere bitte ein Wort und drücke dann die Tasten Strg + P.